Sonntag, 2. Februar 2014

Leckere Calzone

Italienisches Essen ist einfach lecker, das lässt sich nicht bestreiten. Genauso wenig wie die Tatsache, dass Nudeln, Pizza und frisch gebackenes Brot nicht gerade wenig Punkte haben. Die meisten figurbewussten Esser streichen deswegen den Restaurantbesuch beim Italiener oft gänzlich. Aber muss das sein? Ich finde nicht! Vor kurzem habe ich ein Rezept für Calzone entdeckt (Ihr wisst schon, die zusammengeklappte Pizza.) und musste sie unbedingt ausprobieren. 
Bevor es mit dem Rezept los geht muss ich noch zwei Informationen los werden. Auch wenn die Menge des Teiges erst nach sehr wenig aussieht, es reicht vollkommen aus. Der Teig muss dünn ausgerollt werden und dann wird er knusprig und lecker. 
Ich war erst etwas irritiert, dass keine Tomatensoße in die Füllung kommt. Beim Selbstversuch mit einer Calzone mit und einer Calzone ohne Soße in der Füllung fiel mir auf, dass die Soße auslief und der Teig ganz matschig wurde.Also probiert es mal aus die Soße dazu zu servieren. so war es nämlich auch eine sehr schamckhafte Variante.

Viel Spaß beim Nachkochen!
Euer FräuleinDelikatEssen


Calzone

Für 2 Calzone braucht Ihr:

 Für den Teig:
  • 100 g Mehl plus 1 Tl zum Bestäuben
  • 1/4 TL Trockenhefe
  • 1/4 TL Salz
  • 70 - 100 ml lauwarmes Wasser 
  Für die Füllung:
  • 2 Scheiben gekochten Schicken (á 35 g)
  • 125 g Mozzarella light
  • 50 g Spinat
  • Salz und Pfeffer
  • 200 g passierte Tomaten
  • 1 TL Balsamicoessig
  • 1 Knoblauchzehe
  • italienische Kräuter

So wird´s gemacht:
  • Zuerst Mehl, Trockenhefe und Salz mit dem lauwarmen Wasser verkneten. Wasser nach und nach zu geben um eine feste, aber elastische Konsistenz zu erhalten.
  • Abgedeckt ca. 40 Minuten gehen lassen.

  • In der Zwischenzeit passierte Tomaten, Balsamicoessig, Knoblauch und Kräuter in einem Topf erhitzen, abschmecken und bei Seite stellen.
  • Schinken, Mozzarella und Spinat klein schneiden und ebenfalls bis zur Weiterverarbeitung bei Seite stellen.
  • Ofen mit einem backpapierausgelegten Backblech auf 230°C vorheizen.
  • Nach ca. 40 Minuten kann der Teig aus der Schüssel holen und halbieren.
  • Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und eine Teighälfte zu einem dünnen Teigfladen ausrollen. Eventuell mehr Mehl zum Bestäuben nehmen.
  • Eine Hälfte des Teiges mit Schinken, Mozzarella und Spinat belegen. Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Calzone zuklappen und Rand gut andrücken.Tipp: Rand einrollen! Es verschliesst besser und sieht gut aus.
  • Calzone auf das vorgeheizte Backblech im Backofen legen und Temperatur auf 200°C herunterschalten und für 15 - 20 Minuten backen. Klingt die Calzone "hohl", wenn man daran klopft, ist sie fertig.
  • Zusammen mit der Tomatensoße servieren.

Das Rezept wurde frei nach :Quelle: WeightWatchers Magazin; Februar/März 2014;S.30; geschrieben.

Kommentare:

  1. Das sieht auf jeden Fall super lecker aus. :)

    AntwortenLöschen
  2. Schleck! Bin ja der totale Italien Fan (also vom Essen her zumindest). Zu dumm, dass ich gerade mit dem Fasten anfange. Aber danach werde ich das Rezept probieren.
    Habe deinen Blog auf alle Fälle mal in meine Blogrol mit aufgenommen.
    LG
    Der Dicke

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für Eure lieben Kommentare und das Abonnieren.

    AntwortenLöschen

Abspeckblogger - Gemeinsam stark