Samstag, 19. Oktober 2013

FräuleinDelikatEssen macht Pause

Wie Ihr in den vergangenen Wochen gemerkt habt, ist es auf meinem Blog mucksmäuschenstill geworden. Ich finde gerade nicht genügend Zeit mich meinen Blog zu widmen so wie ich es gerne tun würde.Denn wenn ich etwas mache dann 100%. 
An mangelnden Ideen liegt es nicht, auch sind schon neue Rezeptfotos entstanden, aber leider schreiben sich die Texte dazu nicht von alleine und jeder der von Euch auch bloggt und arbeitet weiß, dass es Phasen gibt in denen Beruf und Privatleben vorgehen.
Ich freue mich aber schon nach dieser Pause (Wie lange sie wird weiß ich nicht.) wieder schöne Rezepte, Motivationen und Ideen für Euch zu veröffentlichen.
Alles Liebe Euer Fräulein DelikatEssen

Sonntag, 8. September 2013

Gewichtsverlauf

Startgewicht am 01.01.2014: 104,2 kg

06.01.2014: 105,1 kg          + 900 g           
Ich sag nur Neujahrsessen und Restweihnachtsschoki
13.01.2014: 103,2 kg          - 1,9 kg 
Ich war diese Woche magendarmmäßig krank und da ist die starke Abnahme nicht verwunderlich.
20.01.2014: 103,5 kg          + 200 g
Es war eine normale Woche, nur die Extrabewegung hat gefehlt.
27.01.2014: 103,5 kg          +/- 0 g
Stillstand...


06.02.2014: 105,4 kg          + 1,9 kg
neues Wiegedatum im WW-Treffen (abends, mit Schuhen und Essen im Bauch)
13.02.2014: 104,3 kg          - 1,1 kg
Die erste Woche war ganz gut, aber das Dazwischenessen und genug Trinken muss ich noch in den Griff kriegen. Ansonsten muss ich gestehen, hatte ich wieder die leichten Schuhe an ;-)
20.02.2014: 103,9 kg           - 400 g
Die zweite Woche lief ganz gut, wenn auch mit Erkältung. Ich versuche mich gerade stark an Sattmachern zu orientieren. Ein großes Problem ist nach wie vor das Dazwischenessen.  Auf geht´s in die 3. Woche, hoffentlich wieder gesund.
27.02.2014:
Mich hats nach wie vor noch voll erwischt und diese Woche leif gar nichts abnehmtechnisch. Ich war daher auch nicht beim Treffen. Mal sehn wie das nächste Ergebnis aussieht!

10.03.2014:

Zurück aus dem Urlaub und Update

Die letzten Tage waren ja noch mal richtig schön sonnig und warm. Mindestens genauso warm wie während meiner Urlaubswoche am kroatischen Meer. Eine Woche lang konnte ich die Seele baumeln lassen, schwimmen gehen und das Land erkunden.
Wer viel unterwegs ist braucht natürlich auch hin und wieder etwas zu Essen. So gab es im Hotel ein reichhaltiges, aber nicht unbedingt figurfreundliches, Frühstücks- und Abendbüffet. Auch tagsüber lockten eine Menge toller Leckereien: Verschiedene Eissorten (Jaffa Cake Eis war besonders lecker!), Kuchen oder andere landestypische Spezialitäten.
So ist es auch nicht verwunderlich, dass Frau Waage mir nach meiner Heimkehr stolz erklärte vier Kilo zu viel zu wiegen. Ihr kennt das sicherlich auf der einen Seite ist es ärgerlich zugenommen zu haben, aber auf der anderen Seite weiß man zu genau wie es dazu kam. Naja, jetzt heißt es wieder nach vorn zu schauen und bewusster zu essen. Wie es mit meinem Gewicht die kommende Zeit weitergeht, könnt Ihr hier beobachten.

Ebenso ist Euch sicherlich das veränderte Seitenlayout (mit dem ich wohl noch etwas experimentieren werde) aufgefallen. Das ist nicht das einzig Neue auf meiner Seite, denn ab jetzt werde ich jeden Sonntag einen Beitrag online stellen. Rezepte, neue Schweinehundaufgaben und vieles mehr. Lasst Euch einfach überraschen! 
Kommenden Sonntag werde ich Euch ein Rezept zeigen, dass Nudeln und Wurst auf eine sehr raffinierte und gesunde Art und Weise kombiniert. Neugierig? - Dann schaut nächsten Sonntag wieder vorbei.

Euer FräuleinDelikatEssen

Samstag, 17. August 2013

DETOX im August

Immer mal wieder ist im Zusammenhang mit Stars und Sternchen, gesunder Ernährung und einem guten Körpergefühl ein Zauberwort zu hören: Detox.
Auf Deutsch bedeutet das schlicht und einfach Entgiften. Es soll helfen Gifte im Körper freizusetzen, die innere Balance wiederzufinden und die Energiereserven aufzutanken. Ob das stimmt habe ich in den letzten fünf Tagen ausprobiert. 

Auch mich hat es sehr neugierig gemacht was es mit dem Thema Entgiften auf sich hat und so habe ich mich entschieden eine Saft und Suppenkur ("Juice&Soup Delight") von Detox Delight ( http://www.detox-delight.de/ ) auszuprobieren. Natürlich kann man auch selbst Säfte pressen, aber für Menschen, die keine Saftpresse haben, ist es eine gute Alternative sich sein Menü frei Haus liefern zu lassen. 

Ablauf und Erfahrungen
Dienstagmorgen um 9.30 Uhr wurde meine erste drei Tagesration geliefert. Die Zweite kam dann Donnerstagmorgen. Gut gekühlte, bunte Flaschen und Gläser konnte ich in der großen Styroporkiste finden, neben passenden Strohhalmen und Informationsblättern für die kommenden Tage. Eine genaue Information zum Ablauf, der Vor- und Nachbereitung hatte ich schon in einem "Detox-Guide" per Email erhalten.


Eine schöne Idee ist es auch für jeden Tag einen Menüplan zu machen, dadurch werden die Säfte fast zu einem Essen aufgewertet :-). An dieser Stelle sollte ich erwähnen, dass die Suppe täglich eine andere war und die Säfte die ersten drei und letzten zwei Tage identisch. 
Der Moment der ersten Flasche kam -mutig die Flasche geöffnet, Strohhalm hinein gesteckt und getrunken... Mhhhh, lecker!

 
Und so habe ich die letzten vier Tage damit verbracht Säfte zu trinken und ich muss sagen geschmacklich waren alle sehr gut - frisch, fruchtig, einfach lecker. Ebenso die Suppen waren geschmacklich top (okay die ayurvedische Tomaten-Auberginensuppe war extrem scharf, aber mit einem Schluck Wasser dazu ging es) und so verwundert es wahrscheinlich auch nicht, dass es für mich kein Problem war auf feste Nahrung zu verzichten. Hilfreich ist es auch, dass die Getränke ungefähr alle zwei Stunden getrunken werden sollen und diese Zeit lässt sich gut aushalten, zumal ich schon 15 bis 25 Minuten an einer Flasche genippt habe. Hungrig war die gesamte Zeit kaum und wenn war es gut zum Aushalten. Für den Notfall wird auch ein Flyer für "Detox Snack-Tipps", wie Reiswaffeln, Gemüsebrühe usw., mitgeschickt. Ein weiterer Flyer nennt Detox Symptome - Müdigkeit, Kopfschmerzen, Übelkeit, schlechte Laune,...  diese sind weitestgehend bei bei ausgeblieben. Ich habe nur gemerkt, dass ich ständig friere (ich sitze hier mit dickem Pullover) und etwas müder bin als sonst. Nicht zu vergessen der Drang auf Toilette zu gehen, denn man soll über den Tag verteilt immer wieder Wasser oder Kräutertee trinken.

Fazit:
Alles im allem fühle ich mich gut und kaum anders als sonst. Nicht zu verleugnen ist allerdings das angenehme Gefühl der Leichtigkeit/Leere im Bauch. Ich meine damit keinen Hunger, sondern wirklich das Gefühl mich nicht zu vollgegessen zu haben, wie es sonst vorkommen kann. Genau das und das Wissen, dass mein Körper gar nicht so viel braucht, wie man sonst denkt, werde ich für die Zukunft mitnehmen.
Ob nun alle Gifte aus meinem Körper draußen sind? Das kann ich nicht beurteilen, aber nach fast fünf Tagen ohne feste Nahrung kann ich sagen, dass ich mich gut fühle diese Herausforderung geschafft zu haben.

Freitag, 2. August 2013

Neues von mir

Es sind fast zwei Monate seit meinem letzen Post vergangen. Wie Ihr sicherlich gemerkt habt, habe ich mir eine Auszeit gegönnt. Eine Auszeit von was? -  von allem, das sich mit dem Themen Ernährung, Abnehmen und Gewicht beschäftigt. 
In meinem ersten Beitrag im Januar 2013 habe ich Euch ja bereits erzählt, dass ich seit Oktober 2011 bei Weight Watchers mitmache und auch schon vorher habe ich mich oft genug intensiv mit dem leidigen Thema "Abnehmen" beschäftigt. Alles in allem beschäftige ich mich schon sehr lange mit meinem richtigen/ gesunden/ normalen (nennt es wie Ihr wollt) Gewicht. 
Ich habe in den letzten Wochen gemerkt, wie gut es war etwas Abstand zu nehmen und mich selbst nicht mehr so unter Druck zu setzen - nicht um umsonst war meine Gewichtskurve zum Ende hin eine Achterbahn.

Für die nächste Zeit möchte ich mich erst mal darauf besinnen normal und gesund zu essen und  den Fokus auf das Halten des Gewichtes legen. 
Mehr möchte ich heute noch nicht schreiben, denn in der übernächsten Woche beginne ich ein  interessantes Projekt, das ich mit euch teilen möchte. Hier die ersten Eckdaten dazu:
  • START:                      13.08.2013
  • DAUER:                     5 Tage
  • THEMA:                     ? Überraschung! 
  • DAS MAN DAZU:      Willensstärke, Ablenkung und Zeit für sich sowie ein paar andere Dinge

So zum Schluss will ich noch anmerken, dass der letzte Schweinehund nicht in Vergessenheit geraten ist. Warum der letzte Essensplan noch aussteht, wisst Ihr ja nun . Auf jeden Fall  werdet Ihr den letzten von den geplanten vier  hier finden können.


Alles Liebe Euer FräuleinDelikatEssen

Montag, 17. Juni 2013

Woche 22

Ein erneutes Wiegeupdate für Euch, zwar etwas verspätet, aber besser als nie ;-) 
Die vergangene Woche verlief weitaus besser als die vorherige. Zwar habe ich an mehreren Tagen auswärts essen müssen, aber war mein Wochenextra war am Ende der Woche dennoch nicht komplett ausgelastet und so konnte ich mich am Donnerstag eine positive Abnahme verzeichnen.
Mein aktuelles Gewicht ist 97,1 kg. Somit war es eine Wochenabnahme von 1,1kg.

Ich bin gespannt auf das nächste Ergebnis. Allerdings mit einer Woche Pause Verspätung, da ich aus terminlichen Gründen nicht zum nächsten Treffen gehen kann.

Ich wünsche auch Euch zwei erfolgreiche Wochen!
Euer FräuleinDelikatEssen

Sonntag, 9. Juni 2013

Woche 20 und 21

 
Ein etwas verspätetes Wiegeupdate zu dieser Woche (Letzte Woche war Feiertag bei uns und so gab es auch kein Treffen).
Diese Woche hatte ich ja einen Essenplan aufgestellt und das ein Einhalten war auch nicht schwer. Allerdings meinte mein Schweinhund das Dazwischenessen eine tolle Idee ist... Nunja, ich will nicht lange um den heißen Brei herumreden - das Ergebnis diese Woche war eine 800g Zunahme
Ich wiege aktuell also 98,2 kg.
Der Essensplan für die kommende Woche steht bereits (hier) und bisher klappt diese Woche auch ganz gut, auch mit meinem Schweinehund ;-).

Ich wünsche Euch eine gute Woche
                                      Euer FräuleinDelikatEssen

PS: Was macht Ihr um Euch wieder neu zu motivieren?

Mittwoch, 5. Juni 2013

Sattmachendes Brot

Ende April habe ich Euch bereits das Konzept eines Sattmachertages vorgestellt. Wer sich die sattmachenden Lebensmittel genauer angesehen hat, wird feststellen, dass die Brotauswahl sehr mager ist - Pumpernickel und Roggenvollkornbrot. Nicht umsonst gilt Brot als Dick- und nicht als Sattmacher.Ich weiß nicht, wie Ihr es seht, aber ich finde die genannten Brotsorten nicht wirklich schmackhaft und nicht passend zu allen Mahlzeiten. 
Kürzlich ging es in einem Treffen im weitesten Sinne auch um Brot und zwar um Brot als Beilage beim Grillen. Es gab einige Andere wie mich , die zum Gegrillten gerne Weißbrot oder Baguette dazureichen, was nicht wirklich figurfreundlich ist. Aber das Tolle der Treffen ist ja der Austausch und so brachte eine nette Teilnehmerin eine Idee mit ein, die ich Euch gerne zeigen möchte und zwar ein Sattmacher-Brot. Es ist eine Mischung aus festen Vollkornbrot und hellen Graubrot. Es ist nicht nur an einem Sattmacher-Tag eine Alternative.
Und ganz am Rande erwähnt was würde besser zum Grillen passen als ein Sattmacherbrot? Schließlich lassen sich ja auch bestimmte Fleischsorten als Sattmacher behandeln und schwuppsdiwupps ist das vermeintlich kalorienlastige Essen eine gute Möglichkeit weiter abzunehmen.

Euer FräuleinDelikatEssen

Sattmacherbrot

Zutaten für einen Laib Brot:


  • 500 g kernige Haferflocken
  • 500 g Magerquark
  • 3 Eier
  • 3 Päckchen Backpulver
  • ca. 1 TL Salz
  • Gewürze nach Wahl, ich habe 1/2 Päckchen Kräuter gewählt
 So wird´s gemacht:
  • Backofen auf ca. 180°C vorheizen.
  • Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät mit Knethakenaufsatz vermengen. 
  • Die klebrige Masse auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech zu einem Laib formen. Tipp: Mit angefeuchteten Händen geht es besser.
  • Optional: Laib schräg einscheiden.
  •  Brot für ungefähr 50 Minuten backen.
Und so sieht das fertige Brot aus. Lecker, oder?

Sonntag, 2. Juni 2013

Calamarispieße mit Salsa



An diesem Sonntag möchte ich mit Euch mein aktuelles Lieblingsgericht teilen: Calamarispieße mit Salsa. Ein leichtes Essen, das mich an Meer und Urlaub erinnert. Serviert mit etwas Brot und Salat  und schon hat man ein leichtes Mittag- oder Abendessen gezaubert. 
Manche von Euch fragen sich jetzt sicherlich, woher man Calamari bekommt. Ihr habt drei Möglichkeiten.


  1.   Selber aus dem Meer fangen (Okay für viele nicht umsetzbar, weil sie nicht am Meer wohnen) 
  2.  Selber aus der Tiefkühlabteilung eures Vertrauens fischen (Vorteil: Sie sind schon küchenfertig)
  3.  Selber vom Fischhändler kaufen und selbst vorbereiten
Die letzte Variante möchte ich Euch sehr ans Herz legen. Ich habe festgestellt, dass das Fleisch der frischen Calamari viel zarter ist, als das der Tiefkühl-Tiere. Das Ausnehmen der Kopffüßler ist nicht schwer und erfordert auch kein besonders Geschick. 

Nun viel Spaß beim Nachkochen.
Euer FräuleinDelikatEssen 

Schweinehund mit Plan

So, hier werde ich in den nächsten Wochen im Juni meine Essenpläne hochladen. Ich hoffe es hilft nicht nur mir , sondern Ihr bekommt die ein oder andere Inspiration für Euren Speiseplan. 

Zum Schluss ein kleiner Tipp: 
Ihr seht ein Gericht und wisst nicht, wie man das (abnehmgerecht) zubereiten kann? Dann lasst mir einfach einen Kommentar da und ich werde das Rezept mit Bildern für Euch hochladen.



Euer FräuleinDelikatEssen

02. Juni



09. Juni




16. Juni


mit etwas Verspätung der letzte Essensplan
16. August

Der Schweinehund im Juni

Im Mai ging dem ersten, dem (un)sportllichen Schweinehund das ein oder andere Mal die Puste aus. Er musste sich ja schließlich öfter als sonst bewegen.

Heute möchte ich Euch nun einen Schweinehund vorstellen, der auch (wie so oft bei diesem Tierchen) sehr faul sein kann. Im März habe ich bereits einen Artikel über einen Beispiel Ernährungsplan geschrieben und wie sehr es mich unterstützt. In letzter Zeit jedoch meinte mein Schweinehündchen: 
"Warum machst Du Dir soooo viel Arbeit? So einen Plan brauchst Du doch nicht!" 
Tja, im Gegensatz zu diesem Tier mag ich die Achterbahnfahrt der Waage nicht so gerne. Deswegen habe ich mir folgende Herausforderung für den Juni überlegt:

Copyright by FräuleinDelikatEssen

Jeden Sonntag ist ein Wochenplan für die darauf folgende Woche fertig.

Und damit Ihr dabei nicht leer ausgeht, könnt Ihr hier alle Pläne nachlesen. 
Ich freue mich auf einen Juni mit vielen, abwechslungsreichen Rezepten und Ideen.
Euer FräuleinDelikatEssen

Donnerstag, 23. Mai 2013

Die Waage in Woche 19

Diese Woche stand unter dem Motto wieder "normal" zu essen. Im Großen und Ganzen hat das auch funktioniert und die ein oder andere Süßigkeit gehört bei mir sowieso mit dazu (also im Punktekonto mit eingerechnet).
Insgesamt war es eine stinknormale Woche -außer der Tatsache, dass ich nach einer langen Weile wieder im Fitnessstudio war. :-) Bei dem Wetter bleibt einem ja fast nichts anderes übrig, wenn man effektiv Sport machen will. Außerdem ist das Training an den Geräten wesentlich körperformender und straffender als nur Ausdauersportarten wie walken oder Rad fahren.
Aber nun zum eigentlichen Ergebnis dieser Woche. Mit Freude darf ich verkünden, dass ich diese Woche 1,1 kg abgenommen habe und somit 97,4 kg gewogen habe. Eine Totalabnahme von 11,8 kg. Ich habe mich sehr gefreut, insbesondere nach den vergangenen Wochen.
Jetzt heißt es für die nächsten zwei Wochen motiviert bleiben, denn nächsten Donnerstag ist Feiertag und somit auch kein Treffen. Aber ich werde Euch nächste Woche eine andere Seite meines Schweinehundes vorstellen, da der Juni schon wieder beginnt und das motiviert mich auch ungemein.

Ich wünsche Euch eine gute Woche - ob zum Abnehmen oder einfach gut gehen lassen.

Euer FräuleinDelikatEssen

Donnerstag, 16. Mai 2013

Woche 18 und Rest

So nach langer Wiegeupdatepause heute wieder einen Einblick in meinen Gewichtsverlauf.

Woche 15 - 97,3 kg (+/- 0g)
Woche 16 - konnte ich nicht zum Treffen gehen, auch nicht gewogen
Woche 17 -  Feiertag, aber  zu Hause ca. gleiche Uhrzeit gewogen 99,1 kg ( +1,8 kg) 

aktuelle Woche 18

Heute war ich nach einer gefühlten Ewigkeit wieder beim Treffen und nach Geburtstagen und Wochenendsauflügen, war ich auch nicht sonderlich froh auf die Waage steigen zu müssen. Die Wahrheit weicht einem, aber nicht von der Seite, also erfuhr ich, dass 98,5 kg wiege. 600g weniger als letzte Woche, aber 1,2 kg mehr als beim letzten offiziellen Wiegen. Man kann esa lso positiv oder wie ich negativ sehen. Im Heft steht schließlich das Plus drinne.

Eine neue Woche bedeutet auch wieder ein neuer Start also werde ich ab morgen auch wieder resolut mein Tagebuch führen. Die Mühe hilft ja erfahrungsgemäß.

Ich wünsche Euch eine gute, neue Woche!
Euer FräuleinDelikatEssen


Donnerstag, 9. Mai 2013

Schokoladiger Leckerbissen

Heute möchte ich Euch ein wahrlich delikates, schokoladiges und verführisches Dessert vorstellen - Schokoladiger Brotpudding mit süßer Schokoladensoße - Eine Abwandlung des traditionell englischen "Bread and Butter Pudding". Eine schokoladige Sünde, die jeden Tag zu einem Festtag macht. Lasst es Euch schmecken!

Euer FräuleinDelikatEssen


Sportlicher Schweinehund

Hier werde ich in den nächsten Wochen meine Sporteinheiten für Euch aufschreiben.

01. Mai - 40 min Walken
05. Mai - 50 min Walken
09. Mai - 45 min Radfahren
11. Mai - 50 min Radfahren
12. Mai - 60 min Walken
19. Mai - 90 min Walken
22. Mai - 45 min Fitnessstudio (Laufband und Zirkeltraining)
 







Fotos könnt Ihr hier finden:  https://twitter.com/FraeuDelikaEsse

Mittwoch, 1. Mai 2013

Der Schweinehund im Mai

Ich mag meinen Schweinehund gerne, aber diesen Mai möchte ich ihm gehörig eins in den Allerwertesten treten und aus ihm ein Sportschweinchen machen.
Deswegen heißt die Herausforderung im Mai:
2 (-3) x pro Woche Sport -> Pflicht
In den letzten Monat habe ich zwar auf meine Ernährung geachtet, aber der Sport blieb meist außen vor. Leider klappt es dann mit der Abnahme auch nicht mehr so gut. Insbesondere dann, wenn man, wie ich in der letzten Zeit, viel Auswärts essen geht. Bewegung ist dann eigentlich ein guter Ausgleich auf dem ProPoints-Konto.

Natürlich bin ich gleich heute morgen gestartet und habe meine Stöcke eingepackt und 40 min Nordic Walken gewesen. Ich war selbst überrascht, wie schnell ich fertig war. Das nächste Mal gibt es eine andere, längere Strecke. Ich muss sagen, ich war danach zwar etwas geschafft, aber die Ruhe und frische, feuchte Luft waren toll!

Aber hier erstmal ein paar Eindrücke für Euch von meiner "Maiwanderung":

Selbstportrait - leicht rosig aber zufrieden :-)

Ein wunderschönes Blümlein am Wegesrand.

Ungewollter Besuch

In letzter Zeit hat sich bei mir ein Gast breit gemacht. Er ist einfach ohne Einladung herein geschneit und hat es sich gemütlich gemacht. Das Problem mit ihm ist, dass er eigentlich ganz nett ist. Man kann mit ihm tolle Sachen machen. Sich ausruhen, Filme gucken und etwas das er besonders gern mag: Essen - süß und schokoladig muss es sein! 
Sobald man ihm aber Gemüse auftischen will, wird er unausstehlich! Von Sport will ich gar nicht sprechen. Wenn man ihn fragt, ob er laufen gehen möchte, lässt er sich einfach auf die Erde plumpsen und bewegt sich keinen Zentimeter mehr nach rechts oder links.
Ihr habt es inzwischen bestimmt erraten - es ist der Schweinehund.
Um meinen persönlichen Schweinehund etwas auf Trab zu bringen und ihm den Kampf anzusagen, werde ich mir in den nächsten Monaten immer wieder neue Herausforderung stellen.
Was es diesen Monat ist, könnt Ihr hier unter der Rubrik "Schweinehundbändiger" lesen.


Euer FräuleinDelikatEssen

Sonntag, 21. April 2013

Satt sein und abnehmen in der Praxis

Dieses Wochenende steht ganz im Zeichen der Sattmacher. Gestern in der Theorie heute in der Praxis. Ich möchte Euch heute einen Beispiel Sattmachertag vorstellen.

Frühstück

Zum Frühstück gab es eine große Schüssel Joghurtmüsli. Ich möchte betonen, wie gut dieses Frühstück sättigt, aber auch wie variabel es ist, denn man kann die Früchte und kleinen Extras, wie Nüsse immer wieder der Saison und seinem eigenem Gaumen anpassen.
250 g fettarmer Joghurt mit 1 gewürfelten Apfel und 1 klein geschnitten Banane vermischen.  1TL Zimt, Saft einer Orange und 2 EL Haferflocken unterrühren und mit 1 TL Nüsse dekorieren.

Samstag, 20. April 2013

Satt sein und abnehmen in der Theorie

Die Situation

Am Sonntag gab es eine große Feier mit leckerem Nachmittagskuchen und abends einem schmackhaften 3-Gänge-Menü in einem guten Restaurant. Und nun? Abnehmfreundlich war das sicher nicht, aber dieser Tag mit der Familie, mit Freunden oder auch dem Partner war wunderschön und man hat ihn genossen. Am Montag möchte man wieder normal essen und will ins zum Ausgleich ins Fitnessstudio gehen.

Donnerstag, 18. April 2013

Woche 14

Heute wieder ein ganz normaler Wiegetag am Donnerstag. 
Bevor ich das Wichtigste an dem ganzen Wiegeupdate sagen will, muss ich vorher noch ein Geständnis ablegen:
Die Woche war sehr lecker und lang - so es ist raus! Im Großen und Ganzen hatte ich nicht immer die Punkte im (Über)blick und das ein oder andere Stück Schokolade war auch zu viel, aber man kann ja nicht immer nur ans abnehmen denke (okay , ja müsste man). 
Auf jeden Fall war ich um so überraschter, als ich, nach meinem Geständnis an der Waage, erfuhr, wie das Ergebnis aussieht:
400g Abnahme (97,3 kg / 11,9 kg insgesamt)
Ich war sehr überrascht und ehrlich gesagt weiß ich auch nicht wie mein Körper das gemacht hat, aber egal. Mal abwarten wie es nächste Woche aussieht, ob sich da noch etwas bemerkbar macht. 
So oder so könnt Ihr Euch auf das Wochenende freuen, da es zum Einen Wochenende ist, logisch. Zum Anderen möchte ich zeigen, was mir hilft, nach Festen, Urlaub usw. wieder in den normalen Essensrhythmus zu finden. 
Euer FräuleinDelikatEssen

Dienstag, 9. April 2013

Woche 12 1/2

Ist heute schon Donnerstag oder warum gibt es ein Wiegeupdate? 

Wer sich das fragt kriegt jetzt die Antwort: 
Ich war schon heute beim Wiegen, da ich am Donnerstag beruflich eingespannt bin und nicht zu meinem normalen Treffen gehen kann. Logisch, oder?
Eigentlich ist es gar nicht so schlimm, so habe ich gleich ein aktuelles ( bzw. offizielles WW-)Gewicht zum Neustart nach den Urlaubstagen. 
Erstaunlicherweise ist das Gewicht in den knapp zwei Tagen um 800g leichter geworden bzw. seit vor Ostern 
2 kg schwerer
So oder so zeigte sich heute diese Zahl in meinem Heftchen: 97,7kg.

Immernoch motiviert geht es an die kommenden 1 1/2 Wochen mit Essensplan, Punkte zählen und abwiegen UND wenn mein Schweinehund mitmacht, auch mal wieder mit Sport.

                                             Euer FräuleinDelikatEssen

Sonntag, 7. April 2013

Woche 11 und 12

So mal wieder ein kurzes Gewichtsupdate.

Woche 11
Die Woche lief an sich ok, aber hin und wieder gab es doch den einen oder anderen Keks zu viel und sportlich gesehen bin ich ja gerade etwas faul und so hat es mich nicht gewundert, dass ich 200g zugenommen habe. Somit bei 95,7 kg lag.


Woche 12
Die Woche war wesentlich schwieriger zum einen Ostern, aber mit Sattmachergerichten ging das ganz gut auch, wenn es das ein oder andere Schokoei gab.
Bedeutend punktelastiger war mein 5 Tages-Kurzurlaub im Saarland. Das das Motto dort "Hauptsach gudd gess" wie die Faust aufs Auge passt, habe ich schnell gelernt und so gabs neben Frühstück, Mittag und Abendessen auch immer Kuchen bzw. Eis am Nachmittag. 
Natürlich war es lecker, aber meine meine Waage fand das wohl nicht so toll. Vorhin habe ich mich gewogen, quasi zeitgenau wie beim WW-Treffen, und dabei zeigten sich mir die Zahlen 98,5 kg (+ 2,8kg)

Heute habe ich gleich wieder mein Tagebuch rausgeholt und Punkte aufgeschrieben, damit es wieder in die richtige Richtung geht.
Wie es die restliche Woche läuft und wie das aktuelle WW-Treffengewicht aussieht, werdet Ihr nächsten Donnerstag erfahren.

Achja, ich poste immer mal wieder Bilder von meinem Essen, was ich grad so mache und was mir sonst noch einfällt auf Twitter. Unter diesem Link könnt Ihr gerne vorbei schauen:

Euer FräuleinDelikatEssen

Federleichte Apfelcreme am Sonntag

"Es gab zwar gerade ein leckeres Essen und 
eigentlich bin ich auch satt, aber 
ein leckerer Nachtisch wäre jetzt genau das Richtige!" 

Wer kennt diese Gedanken nicht? Heute möchte ich Euch ein federleichtes und leckeres Nachtischrezept vorstellen, dass man auch nach einem großen Essen ohne schlechtes Gewissen essen kann.

Donnerstag, 28. März 2013

Käsespätzle

Bei dem Gericht Käsespätzle fallen mir sponatan viele Dinge ein - sehr viel Käse, große Portionen und Röstzwieblen, um nur ein paar wenige zu nennen - All das hat nicht sehr hilfreich, wenn man auf sein Gewicht achten möchte. Dass sich dieses Gericht nicht auf der Waage niederschlagen muss, möchte ich Euch heute zeigen. Vielleicht wird es ja dann auch Euer Lieblingsrezept !?
Als ich diese Käsespätzle das erste Mal gekocht habe, dachte ich mir: "Ui, ist die Portion, aber klein!" Dazu muss man fairerweise sagen, dass im Vergleich zu einer Restaurantportion die Selbstgemachte etwas klein wirkt, aber seviert mit einem (grünen) Salat wird man gut satt. (Und man hat gleich eine Gemüseportion gegessen :-) )
Aber hier nun zum Rezept. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachkochen!
Euer FräuleinDelikatEssen

Donnerstag, 21. März 2013

Abnahme Woche 9 und 10

Die letzte Woche war mal wieder etwas stressiger und ich habe nicht die Ruhe gefunden Euch gewichtstechnisch auf den neusten Stand zu bringen, aber das ändern wir jetzt :-) 

Woche 9 lief problemlos. Ich wog am 14.03. 96,2 kg und habe somit 700 g abgenommen gehabt. 
Diese Woche dagegen war ich mir nicht mehr so sicher, wie gut es abnehmtechnisch lief. Wie oben erwähnt war es stressiger und ich habe weder Punkte aufgeschrieben noch vorher einen Plan erstellt. Da kommt man schon ins Grübeln, ob man das Richtige und auch die passende Menge gegessen hat. Aber im Großen und Ganzen war es auch ausgewogen und über die Stränge geschlagen habe ich auch nicht. Eigentlich kein Grund zur Sorge, aber man weiß ja nie. Nebenbei ist vielleicht zu erwähnen, dass ich in der Fastenzeit auf Schokolade verzichte - und meistens schlage ich bei Schokolade über die Stränge - da es grad keine Schoki gibt, ist das auch kein großes Problem. (Das ist auch eine Erkenntnis!)
Nun zum Ergebnis, diese Woche waren es wieder - 700 g und so habe ich heute Abend 95,5kg gewogen. Es ist ganz komisch auf einmal eine Zahl zu sehen, die so niedrig ist. Geht es Euch auch so? 
Jetzt fehlen mir nur noch 2,4 kg um mein niedrigstes Gewicht von letztem Jahr zu erreichen. Natürlich gibt es auch dieses Mal wieder ein Zeitlimit, den ohne Ziel geht die Abnahme bekanntlich schwerer. 
Also werde ich bis zum 25. April.2013 93,1 kg erreicht haben. 
Wenn Ihr Euch jetzt wundert, dass ist ja viel Zeit für 2,4 kg, kann ich Euch sagen, dass ich eine Woche wegfahren werde und woanders ist das Abnehmen doch schwerer.

In diesem Sinne wünsche ich Euch eine abnehmende Woche.
Euer FräuleinDelikatEssen

Sonntag, 10. März 2013

Planung ist die halbe Abnahme


Eine Woche ist vorrüber und das heißt für mich wieder, wie jedes Wochenende, einen neuen Essensplan zu schreiben. 
Das Aussuchen der Rezepte, das Zusammenstellen an den einzelnen Tagen und das Aufschreiben der Punkte ist zwar erst etwas aufwendig, aber im Nachhinein hat man weniger Arbeit. So kann unter der Woche gezielt einkauft werden und ich muss mir nicht jedes Mal Gedanken darüber machen wieviele PP mein Essen gerade hat.
Meist brauche ich für alles 1/2 - 1  Stunde. Dafür suche ich immer wieder neue Rezepte aus unterschiedlichen - meist Weight Watchers - Quellen. Zum Einen aus meinem Bücher- und Magazinfundus und zum Anderen aus dem Internet. 
Beim Zusammenstellen der Tage versuche ich immer auf die Fit-Formel zu achten, also:
                                                 *   5 Portionen Obst und Gemüse 
                                                 *   3 Milchprodukte
                                                 *   2 Portionen pflanzliches Fett
                                                 *   mindestens 1,5 l trinken
Dadurch wird gewährleistet, dass man gesund abnimmt und hat dennoch viiiiiel Spielraum für Lieblingsgerichte zu jeder Tageszeit. Zudem achte ich bewusst darauf ein- bis zweimal in der Woche Fisch und mindestens einmal ein vegetarisches Gericht zu essen. Wie das nun konkret aussieht könnt Ihr hier sehen.
Euer FräuleinDelikatEssen

Donnerstag, 7. März 2013

Woche 7 und 8

Heute wieder ein Lebenszeichen von mir. Letzte Woche war ich hatte ich unangemeldeten Besuch von Frau Schnupfen und Herrn Husten, wie wahrscheinlich viele Andere auch bei diesem wechselhaften Wetter. So war nicht nur Sportabstinenzler, sondern bin auch meinemTreffen ferngeblieben.
Als ich heute wieder ganz normal im Treffen war - mit schon wieder den gleichen schweren Schuhen - wusste ich nicht was mich erwartet. Im Großen und Ganzen habe ich mich an meine Punkte gehalten. Nur gab es 3 Tagen Kuchen (die auch sehr lecker waren :-) ) durch verschiedene Geburtstage und da kann man schon ins Grübeln kommen. 
Nichtsdestotrotz habe ich gute 900 g abgenommen, insgesamt 12,3 kg.
Voller Elan freue mich auf eine weitere positive Woche. 
Euer Fräulein DelikatEssen

Donnerstag, 21. Februar 2013

Knoblauch-Hähnchen-Curry mit Koriandersoße

Eine neue Woche bedeutet auch ein neues Rezept. Dieses Mal eine Premiere eine Hauptspeise. Das indische Curry ist schnell und einfach nachzukochen, dennoch wirkt es durch die Gewürze besonders und delikat. Viel Spaß beim Nachkochen!
Euer FräuleinDelikatEssen
Knoblauch-Hähnchen-Curry mit Koriandersoße

Für 2 Portionen (á 10 PP) braucht Ihr:
  •  kleines Bund Koriander alternativ ~ 2 gehäufte TL Korianderpulver
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 TL Garam Masala (indische Gewürzmischung)
  • 1 EL Mangochutney 
  • Salz
  • 2 Hähnchenbrustfilets á 125 g
  • 1 TL Pflanzenöl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Dose (400g) gehackte Tomaten
  • 100 g Basmatireis
  • 2 EL fettarmer Naturjoghurt
So wird´s gemacht:
  • Knoblauch in eine große Schüssel pressen. Falls frischer Koriander verwendet wird, diesen kleinhacken und dazu geben. Alternativ Korianderpulver zu dem Knoblauch geben. Garam Masala, Mango Chutney und eine Prise Salz ebenfalls in die Schüssel zu der Knoblauchmasse geben und alles zu einer Paste vermengen. 
  • Fleisch waschen und trocken tupfen. Mit einem scharfen Messer die Hähnchenbrust kreuzweise einschneiden. Hähnchenbrust in der Schüssel mit Gewürzpaste einreiben und für mindestens 30 Minuten (besser über Nacht) marinieren lassen.

  • Zwiebel in feine Scheiben schneiden. In einer Pfanne mit 1 TL Öl dünsten bis sie weich geworden ist. Hühnchen mit der Marinade ebenfalls in der Pfanne durchbraten. Regelmäßig wenden, da das Fleisch schnell dunkel wird.
  • Gehackte Tomaten in die Pfanne geben und für fünf Minuten köcheln lasssen.
  • In der Zwischenzeit Reis nach Packungsanleitung kochen.
  • Reis mit Hähnchenbrustfilet und Soße sowie einem Teelöffel Joghurt servieren. 

 Das Rezept ist frei von mir übersetzt und angepasst worden.
Quelle: WeightWatchers Magazine UK; February 2013; S.33

Die Schuhe sind schuld!

So heute wieder ein kurzer Beitrag von mir zum wöchentlichen Wiegen. Vorweg kann ich Euch sagen, dass ich eine gute Woche hatte. Ich war zweimal im Fitnessstudio und habe kaum etwas vom Wochenextra gebraucht. Nur gestern als ich bei einer Fortbildung war, habe ich mit anderen Teilnehmern etwas im Restaurant ausgesucht. Ich denke aber jeder versteht, dass man sich nicht als Einzige mit seinem selbst mitgebrachten Hähnchensalat irgendwo hinsetzt - nach einem Tag in der Tasche hat er heute auch noch geschmeckt ;-). 

 Nun aber zum Ergebnis: Ich habe 400g abgenommen. Also insgesamt 11,4 kg


Mhhh wirklich zufriedenstellend ist das Wochenergebnis auf der einen Seite nicht, aber dieses Mal wurde ich mit meinen Winterschuhen gewogen. Auf der anderen Seite war ich froh nach der Arbeit heute pünktlich, um kurz vor fünf, auf der Waage zu stehen und überhaupt etwas abgenommen zu haben. Für nächste Woche weiß ich, dass es auf jeden Fall mit einer (sehr) guten Abnahme klappt. 
 
Fazit: Diese Woche genauso weitermachen wie letzte und mit Halbschuhen auf die Waage steigen!

 Euer FräuleinDelikatEssen

Samstag, 16. Februar 2013

Zitronen-Cranberry-Kekse

Heute ist wieder Rezeptzeit!
In letzter Zeit habe ich wieder mehr Lust auf Kekse bekommen. Ob das Krümelmonster daran Schuld ist? - Das weiß ich nicht, aber ich wusste noch, dass mehrere gut klingende Rezepte in einer Zeitschrift darauf warteten gebacken zu werden.
Für heute habe ich mir Zitronen-Cranberry-Kekse ausgesucht. Ein sehr simples Rezept mit einer kleinen Tücke und das ist der klebrige Teig selbst. Mit welchem Trick ich den Teig gebändigt habe, könnt ihr im Rezept nachlesen.

 Viel Spaß beim Nachbacken dieses Rezeptes.

 Falls Ihr ein Wunschrezept habt, dass ich nachkochen oder -backen soll, egal ob süß oder herzhaft, schreibt es einfach in die Kommentare.

Für ca. 20 Kekse (á 2PP)  braucht Ihr:
  • 50 g Halbfettmagarine
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Ei
  • 175 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 2 Päckchen Zitronenaroma oder die abgeriebene Schale von 1-2 unbehandelten Zitronen
  • 30 g Cranberries
  • 1 TL Puderzucker 
 So wird´s gemacht:
  • Backofen auf 180°C vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  • Cranberries grob hacken und auf die Seite stellen.
  • In einer großen Rührschüssel Halbfettmagarine mit Zucker verrühren bis die Masse etwas cremig geworden ist.
  • Vanilleextrakt dazugeben und kurz vermegen. Anschließend das Ei zufügen und gut verrühren.
  • Mehl mit Backpulver zu der Masse geben und zu einem weichen Teig vermengen.
  • Abschließend Zitronenaroma und Cranberries in den Teig einarbeiten. Da der Teig sehr weich ist empfiehlt es sich in zu einer Rolle zu formen und in Frischhaltefolie eingepackt für 30 - 60 Minuten ins Gefrierfach zu legen.
  • Danach wird der Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ausgerollt, mit einem Ausstecher der Wahl ausgestochen und auf eins der Backbleche gelegt.
  • Die Kekse werden bei 180°C für 8-10 Minuten goldbraun gebacken.
  • Um sie zu vollenden werden die ausgekühlten Kekse mit Puderzucker bestäubt.  
Das Rezept ist frei von mir übersetzt und angepasst worden.
Quelle: WeightWatchers Magazine UK; September 2012; S.70


Woche 5

Auch diese Woche möchte ich Euch an meinem Ergebnis an der Waage teilhaben lassen.
Als ich Donnerstag zu meinem Treffen fuhr, fragte ich mich: "Habe ich zugenommen oder nicht ?".  An sich lief ja die Woche normal gut. Aber ich wusste, dass ich keinen Sport gemacht hatte und an zwei Tagen mein Wochenextra mitbenutzen musste. Aus Erfahrung weiß ich, dass ich das Wochenextra nur bedingt nutzen kann, wenn ich gleichzeitig abnehmen will.
Zum Einen war ich am Wochenende zu einem Geburtstag eingeladen. Zum Anderen habe ich am Dienstag noch den ein oder anderen WW-Riegel aufgegessen, weil ich sie nicht erst an Ostern essen wollte. "Warum erst nach Ostern ?", werdert Ihr Euch sicher fragen. Der Grund ist der, dass ich mir für die aktuelle Fastenzeit das Ziel gesetzt habe auf Schokolade zu verzichten und das hat bisher ganz gut funktioniert. 
Aber nun zurück zu dem Ergebnis, ich durfte mich nämlich über 500 g weniger auf der Waage freuen, denn mein aktuelles Gewicht sind jetzt 98,2 kg. Damit bin ich auch noch im Rahmen mein Zwischneziel am 14.3.13 zu erreichen - 95,8 kg.
Ich wünsche Euch eine gute Woche und drückt mir weiterhin die Daumen! 

Euer FräuleinDelikatEssen

Donnerstag, 7. Februar 2013

Abnehmen braucht Ziele

Zum Abnehmen gehören bekanntlich viele Faktoren. Faktoren, die einem, wenn man sie sich bewusst macht, die Abnahme erleichtern können.
Die, meiner Meinung nach, Wichtigsten habe ich Euch hier als "Mind Map" zusammen gefasst. Natürlich lässt sich alles ausbauen, aber ich will nur einen groben Überblick mit dem Wichtigsten geben.

Wie ihr in der Überschrift schon sehen könnt, möchte ich in diesem Beitrag etwas näher auf Ziele eingehen. Letztes Jahr im Sommer hatte ich ein richtig tiefes Motivationsloch und dort wieder heraus zu krabbeln hat ziemlich gedauert. Ich glaube ein Grund dafür war es, dass ich kein richtiges, kein greifbares Ziel mehr hatte. Nach guten 12 kg Abnahme hat die Kleidung wieder gut gepasst bzw. es gab auch eine Kleidergröße weniger, ich war fitter und  Komplimente beflügelten immer wieder das Selbstbewusstsein. Aber dass das auch unbewusst meine Motivation gebremst hat, fiel mir erst wesentlich später auf. Das lässt sich natürlich vermeiden, in dem man sich Ziele setzt und deshalb möchte ich mit Euch meine nächsten Abnehmziele setzen.
 Mein Hauptziel ist es 75 kg zu wiegen. 
Aber meine erste kleinere Etappe wird es sein, meine Abnahme zu Bestzeiten zu erreichen und das waren Anfang April 2012 16,1 kg bzw. ein Körpergewicht von 93,1kg.
Weil sich das immer noch nach viel Arbeit anhört, ist meine erste Unteretappe 95,9 kg zu erreichen, denn mit 2,8 kg ist das genau die Hälfte und hört sich weniger gruselig an. Manchmal muss man sich eben selbst austricksen ;-) .
Der nächste wichtige Punkt beim Ziele setzen ist die Dauer, denn man kann unterschiedlich schnell 2,8 kg  erreichen.  
Mein Ziel ist es in fünf Wochen, also bis zum 14.März.13,  95,8 kg zu erreichen.
Ich freue mich, wenn Ihr Euch auch entschließt mit mir ein Ziel, euer Ziel zu erreichen. 
Viel Genuß beim Abnehmen und Essen!
Euer FräuleinDelikatEssen

Ergebnis nach der 4. Woche

So, da bin ich wieder mit einem Gewichtsupdate. Heute war wieder der Tag der Wahrheit und nach einer insgesamt guten Woche, habe ich 800 g abgenommen und wiege jetzt 98,7 kg.
Dennoch muss ich mich selbst kritisieren, denn viel Obst und Gemüse ist diese Woche nicht auf meinem Bauch gelandet. Natürlich ist in den Hauptmahlzeiten immer ein Gemüseanteil dabei, aber für 5 am Tag (2x Obst und 3x Gemüse) reicht das leider nicht. 

Da gilt nur eins - diese Woche besser machen!

Dienstag, 5. Februar 2013

Schneller Nachmittagsgenuss - Mini Fruchtscones

Wer kennt das nicht, man kommt von der Arbeit nach Hause und möchte neben einer Tasse Tee oder Kaffee gerne ein süßes Gebäck naschen. Natürlich hat man dann, auch keine Lust lange in der Küche zu stehen. 
Das folgende Rezept schafft Abhilfe. Es ist schnell, delikat und unkompliziert - Fruchtscones.
Einige werden sich jetzt sicher fragen was Scones sein sollen. Nun das ist ein englisch-irisches Gebäck, das typischerweise zum "Afternoon Tea" gereicht wird. Man kann Scones mit süßen Brötchen vergleichen, zu denen Butter, Marmelade, Sahne oder, wie es auf den "Inseln" serviert wird, mit "clotted cream" servieren. 
Diese Version von Mini Scones besticht insbesondere durch die Größe der Scones (und somit geringer ProPoints - 2PP pro Scone), einem fluffigen Teig und einer fruchtigen Note. 
Lasst Euch überraschen!

Für 12 Mini-Scones braucht Ihr folgende Zutaten:
Hinweis: Ich habe 18 Stück aus der Teigmenge raus bekommen.

  • 200g Weizenmehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 40 g Halbfettmagarine
  • 25 g Zucker
  • 100 ml Buttermilch
  • 4 TL fettarme Milch
  • 100 g Beeren z.B. Erdbeeren, Brombeeren oder Himbeeren







So wird´s gemacht: 
  • Ofen auf 200°C vorheizen.
  • Beeren waschen und in kleine Stückchen schneiden. So eignen sie sich am Besten für die Füllung.
  • Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel verrühren. Halbfettmagarine hinzugeben und mit den Händen (Wichtig! Durch die Körperwärme verbinden sich die Zutaten besser.) zu einer krümeligen Masse verkneten. Zucker hinzugeben und nochmals kurz vermengen.
  • Milch und Buttermilch in einem separaten Gefäß vermengen. Ungefähr 3/4 der Flüssigkeit zu den trockenen Zutaten geben und nochmals gut verkneten. Da der Teig nicht klebrig werden soll, restliche Flüssigkeit nur löffelweise dazugeben.
  • Ist der Teig gut verknetet, etwas Mehl auf der Arbeitsfläche verteilen und den Teig darauf ca. 0,5 cm dünn ausrollen. Mit einem runden Ausstecher ( Durchmesser 5 cm) 24 Kreise ausstechen. Die Hälfte davon auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Backblech legen und mit der restlichen Buttermilchmischung bepinseln.
  • Die Früchte mittig auf die Kreise verteilen. Nun werden die restlichen Kreise auf die belegten Kreise gelegt und festgedrückt. Ein zweites Mal mit der Buttermilchmischung bepinseln.
  • Den Backofen auf 180°C herunterschalten und die Scones 12-15 min goldbraun backen.
  • Nachdem Abkühlen mit Vanillecreme, Marmelade, Butter, ... servieren.
     
    Das Rezept ist frei von mir übersetzt und angepasst worden.
    Quelle:WeightWatchers; COOKSMART baking; S.56f; Edition 2011; Simon&Schuster UK Ltd.; London

Samstag, 2. Februar 2013

Die gnadenlose Waage am 31.Jan.13

Heute ein verspätetes Update vom donnerstäglichen Wiegen. Dieses Mal war es nicht so erfolgreich, wie die vergangenen Wochen. Ich muss aber sagen, dass das eine Kilo plus auf der Waage zu erwarten. war. In Zahlen ausgedrückt wiege ich nun 99,5 kg und meine Gesamtabnahme beträgt 9,7 kg. 

Jetzt fragt Ihr Euch sicherlich warum ich in Woche 3 zu nahm? Also wie ich schon geschrieben habe, mache ich mir oft einen Essensplan für ungefähr eine Woche und halte mich daran. So ist es für mich einfacher einzukaufen und punktetechnisch nicht über die Strenge zu schlagen. Ich plane nämlich immer etwas Süßes ein :-) . Diese Woche habe ich es nicht geschafft meinen Plan zu machen und so stand das Thema Essen diese Woche mehr an zweiter Stelle. Möbel rücken, Schrank aufbauen und ein kaputten Computer ersetzen standen diesmal auf Platz 1 meiner Prioritätenliste und dann passiert es schnell, dass man einen Kakao zu viel trinkt oder fast unbewusst etwas nascht während der körperlichen Arbeit.

Für die kommende Woche ist der Essensplan schon fertig und so kann es wieder mit vollem Elan weitergehen.

 Euer FräuleinDelikatEssen





Donnerstag, 24. Januar 2013

Wiegeupdate

Wie der Titel schon sagt, gibt es von mir das versprochene Gewichtupdate. Zuerst möchte ich sagen, dass ich selbst etwas überrascht war, wie gut die Abnahme war. Klar habe ich mich an die Punkte gehalten und versucht möglichst ausgewogen und abwechslungsreich zu essen, allerdings habe ich in Vergangenheit selten mehr als 700g abgenommen. 


Aber ich will euch nicht mehr auf die Folter spannen, denn es waren heute 1,4kg weniger auf der Waage :-) juhuuuu! Im Klartext ich wiege jetzt 98,5kg - eine Totalabnahme seit Beginn (also Oktober ´11) von 10,7kg.

Mir hilft es ungemein viel einen Wochenessenplan zu schreiben und mich daran strikt zu halten, als jeden Tag einfach loszuessen und nebenher Punkte zu zählen. Ich sollte dazu erwähnen, dass ich fast täglich mir etwas Süßes einplane, da ich weiß, dass ich sonst aus Lust- oder Heißhunger, sowieso dazu greifen würde und esse ich lieber bewusst Schokolade oder Kucchen, oder, oder. Ich bin und bleibe einfach ein kleines Schleckermäulchen. 

Wenn Ihr möchtet kann ich Euch auch gern einmal einen Wochenplan online stellen, vielleicht hilft es ja dem Einen oder Anderen und gibt Euch neue Ideen.


Euer FräuleinDelikatEssen


Abspeckblogger - Gemeinsam stark